Dienstag , September 19 2017

1666 – Hätte Ubisofts nächstes „großes Ding“ werden können?

Patrice Désilets Spielekarriere ist etwas verworren. Nachdem er bei Ubisoft aufhörte wechselte er zu THQ, die zum Teil wieder von Ubisoft aufgekauft worden waren. Unglücklicherweise genau der Teil in dem sich auch Patrice Désilets Projekte befanden. Eines davon hörte auf den Namen 1666. Jetzt plaudert Désilets etwas aus dem Nähkästchen und ist der Ansicht, dass 1666 das nächste große Ding für Ubisoft hätte werden können.

Gegenüber Gamereactor sagte er: „Es hätte das neue Assassin’s Creed werden können. Im ersten Jahr galt es das Team aufzubauen, die historischen Fakten zu studieren aber auch um eine neue Franchise zu erschaffen.“ Weiter sagte er:

„Es war nicht einfach. Ich war ein kleiner Typ, der mit einem Schwer umhergesprungen ist und wir machten einen Shooter. Wir wollten etwas anderes versuchen, um unsere Grenzen zu erweitern.“

Weiter bestätigte er, dass er bereits Orte wie Amsterdam besucht und dort Bilder von Rembrandt begutachtet hat, der so wie Désilets bestätigte, erst 1669 gestorben ist. Ob man irgendwann noch einmal einen Blick auf 1666 werfen wird können ist fraglich. Derzeit ist Désilets damit beschäftigt seine IP von Ubisoft zurückzuerhalten.

Xbox One Konsole – Limitierte Day One Edition

Price: EUR 983,95

4.3 von 5 Sternen (558 customer reviews)

7 used & new available from EUR 217,90

Check Also

Code Vein – Mehr Gameplay zum RPG

Bandai Namco hat bereits einige Aufnahmen zum Gameplay von Code Vein, dem Dark Souls-ähnlichem Spiel, …