Montag , Oktober 23 2017

Alienware rüstet auf

Pressemeldung – Alienware hat auf der Spielemesse E3 in Los Angeles zahlreiche Neuheiten präsentiert. Der Gaming-Desktop Alienware Area-51 wird mit aktuellen Multi-Core-Prozessoren ausgestattet, das Gaming-Notebook Alienware 15 mit Max-Q-Technologie. Außerdem können sich Gamer auf spezielle Monitore, Tastaturen und Mäuse aus dem Hause Alienware freuen.

Das Flaggschiff von Alienware, der Gaming-Desktop Alienware Area-51, schraubt seine Performance mit neuen Multi-Core-Prozessoren von Intel und AMD weiter nach oben. Variante eins der neuen Geräte ist mit Prozessoren der Intel Core X-Series bestückt, Variante zwei mit AMD Ryzen Threadripper. Beide Varianten machen Gamer glücklich, die nach größtmöglicher Leistung verlangen und die besten Maschinen für 4K-, 8K- und VR-Anwendungen suchen. Als exklusiver OEM-Launch-Partner für vorgefertigte Systeme mit AMD Ryzen Threadripper stattet Dell seinen Alienware Area-51 erstmals mit 16 Kernen und 32 Threads aus. Sämtliche Kerne dieses High-End-Prozessors werden ab Werk übertaktet ausgeliefert. Der Alienware Area-51 mit Intel Core i9 Prozessoren der X-Serie richtet sich an Gamer, deren Anwendungen am besten mit erhöhten Taktfrequenzen von bis zu 4,5 GHz laufen.

Das Gaming-Notebook Alienware 15 wird mit der neuen Grafikkarte NVIDIA GeForce GTX 1080 mit Max-Q-Technologie ausgerüstet. Die Adaption dieser Technologie ermöglicht es Alienware, höchste Leistung für Gaming, VR-Anwendungen und weitere Applikationen in ein 15-Zoll-Notebook zu packen. Das Gerät balanciert Performance und Mobilität perfekt aus und bringt alle nötigen Ein- und Ausgänge für gängiges Gaming-Zubehör und VR-Headsets mit. Der 99-Wh-Akku verlängert das mobile Spielvergnügen, das die Gamer eingetaucht in AlienFX-Beleuchtung und mit einer für heiße Kämpfe optimierten Tastatur genießen können.

Monitore, Keyboards und Mäuse speziell für Gamer

Auf vielfachen Wunsch bringt Alienware außerdem eine ganze Reihe hochleistungsfähiger Monitore und Peripheriegeräte auf den Markt. Sie verfügen allesamt über das Premium-Design, die hochwertigen Spezifikationen und die große Individualisierbarkeit, die Gamer von Alienware gewohnt sind. Dazu zählt unter anderem die AlienFX-Beleuchtung, die sich bei über 150 Spielen einsetzen lässt, darunter Civilization VI, Shadow Warrior 2 und das für August 2017 angekündigte Agents of Mayhem.

Alienware Gaming Monitor: Der 25-Zoll-Monitor steht mit NVIDIA G-SYNC (AW2518H) oder AMD FreeSync (AW2518HF) zur Auswahl. Seine extrem kurze Reaktionszeit von einer Millisekunde und die native Bildwiederholfrequenz von 240 Hz sorgen für ein responsives, praktisch verzögerungsfreies Spielvergnügen. Der Monitor bringt eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ebenso mit wie drei voreingestellte Bildschirm-Modi und einen voll justierbaren Standfuß. Durch seinen ultraschmalen Rahmen ermöglicht er beim Einsatz mehrerer Geräte einen nahtlosen Rundum-Blick.

Alienware Advanced Gaming Keyboard: Die Tastatur kombiniert Gamer-freundliches Design mit intuitiver Software und ermöglicht ein Premium-Spielvergnügen zu einem erschwinglichen Preis. Mechanische Tasten mit braunen Schaltern sorgen für präzise, responsive und konsistente Anschläge, fünf von ihnen können Makrobefehle zugewiesen werden. Mit Hilfe des Alienware Control Center können Gamer außerdem sämtliche Tasten für gewünschte Kommandos konfigurieren und die Tastatur so umfänglich personalisieren.

Alienware Pro Gaming Keyboard: Die Pro-Variante der Tastatur bringt dieselben zentralen Design-Elemente wie die Advanced-Variante mit, erhöht das Spielvergnügen aber durch zusätzliche Features noch weiter. Dazu zählen etwa eine Lautstärkekontrolle mittels Drehregler und die RGB-AlienFX-Hintergrundbeleuchtung mit 13 Zonen. Der On-Board-Speicher der Tastatur ermöglicht außerdem ein neues Niveau an intelligenten Optionen für die Zuweisung von Tastenkombinationen.

Alienware Advanced Gaming Mouse: Die Maus für Gamer verbindet ergonomisches Design mit intelligenter Software und bietet umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten. Um je nach Anforderung während des Spielens zwischen möglichst präzisen und schnellen Bewegungen wechseln zu können, lässt sich die DPI der Maus „on the fly“ einstellen. Darüber hinaus ist sie mit insgesamt neun Buttons ausgestattet, denen sich allesamt individuelle Funktionen zuweisen lassen.

Alienware Elite Gaming Mouse: Sie erweitert das Leistungsspektrum der Advanced-Variante durch zusätzliche Individualisierungs-Optionen. So bringt sie etwa abnehmbare Seitengriffe mit, um sich perfekt an die Hände des Spielers anzupassen. Mit ihren bis zu 13 programmierbaren Buttons eignet sich die Maus außerdem ideal für MMO-Games wie World of Warcraft. Da sich das Gewicht einer Maus auf Präzision und Geschwindigkeit der Cursorbewegung auswirkt, lässt sich das Gewicht der Alienware Elite Gaming Mouse durch vier voreingestellte Levels regulieren – je nachdem, ob im Moment eher Präzision oder Geschwindigkeit gefragt ist.

Check Also

Destiny 2 – Kein Festival of the Lost in diesem Jahr

Jeder Destiny-Fan wird sich noch an das Halloween-Event mit Namen Festival of the Lost erinnern …