Freitag , April 10 2020

Control – Wird sich stark von Quantum Break unterscheiden

Als Entwickler Remedy, das Studio hinter Alan Wake, Max Payne und Quantum Break, auf der E3 2018 ihren neuesten Titel Control vorgestellt haben, war die Ähnlichkeit zu Quantum Break kaum zu übersehen. Wird es also ähnlich werden?

Nein, sagt Thomas Puha, seines Zeichens Head of Communications bei Remedy. Puha ließ dazu verlauten: „Es ist die gleiche Engine und die gleichen Leute arbeiten daran. Es gibt also einige Gemeinsamkeiten aber es sind sehr, sehr unterschiedliche Spiele. Quantum Break war sehr linear, während Control deutlich offener ist. Es ist sehr viel dunkler. Unsere Ausrichtung ist eine komplett andere als bei Quantum Break. Natürlich sind beide 3rd Person und beide Spiele beinhalten Superkräfte aber sonst sind sie sehr unterschiedlich.“

Microsoft Xbox One X 1TB Konsole, schwarz, Standard Edition

Price: 339,99 €

17 used & new available from 299,19 €

Zudem erklärte Puha, dass Control keine Live Action-Serie erhalten wird, wie es bei Quantum Break war. Die Ausrichtung des Studios liegt deutlich mehr auf eine Gameplay-Erfahrung. Zeitgleich ist Puha aber stolz darauf, diese Richtung mit Quantum Break gegangen zu sein.

Puha sagte weiterhin, dass Control ohne Live Action-Inhalte deutlich weniger Unterbrechungen beinhaltet und die Spieler selbst das Tempo vorgeben. Control erscheint nächstes Jahr für Xbox One, PC und PS4.

Check Also

gamescom 2020 – Wird etwas digitaler, durch Covid-19

Pressemeldung – Die Veranstalter der gamescom haben ihre Planungen für dieses Jahr konkretisiert: Zwar findet …