Dienstag , September 18 2018

Crossplay – Sony denkt eher ans Geld

Crossplay – ein Wort das bei Xbox-Gamern Erinnerungen an Runden in Minecraft oder Fortnite wachruft, die mit Spielern auf der Switch oder dem PC entstanden sind. PlayStation-Besitzer denken hier meist nur an „warum Sony?“.

Die Frage nach dem Warum haben sich in den letzten Jahren nicht nur die Gamer gestellt, sondern auch die Fachpresse hat sich gewundert, weshalb sich Sony so vehement gegen dieses Feature wehrt. Es ist keinesfalls ein technischer Grund.

Fortnite hat dies bereits bewiesen, als ein fehlerhaftes Update kurzerhand PS4-Gamer und Xbox-Spieler gegeneinander antreten ließ. Was also ist die Motivation von Sony so zu agieren?

Xbox Live - 50 EUR Guthaben [Xbox Live Online Code] [PC Code - Kein DRM]

Price: EUR 50,00

4.3 von 5 Sternen (509 customer reviews)

1 used & new available from EUR 50,00

John Smedley, seines Zeichens ehemaliger President of Sony Online Entertainment, hat nun via Twitter aus dem Nähkästchen geplaudert und verriet, dass der Grund ganz simple ist: Geld. Er sagte:

„Als ich bei Sony gearbeitet habe, war der interne Grund für diese Entscheidung Geld. Sie mochten es nicht, dass sich jemand etwas auf der Xbox kauft und auf der PlayStation nutzt. So einfach ist das. Ein dummer Grund aber so ist es nun einmal.“

Smedley geht aber davon aus, dass wenn die Gamer den Druck erhöhen, eventuell ein Wandel in der Firmenpolitik zu finden sein wird. Was haltet ihr von diesem Grund? Verratet es uns in den Kommentaren.

Check Also

Mortal Kombat 11 – Die Entwicklung hat bereits begonnen?

Mortal Kombat X war für viele Fans der Reihe eine kleine Offenbarung. Gute Grafik, eine …