Dienstag , November 21 2017

Das beliebte E-Sport-Game Rocket League erscheint auf der Nintendo Switch

Die Nintendo Switch ist derzeitig eine der beliebtesten Handhelds auf dem Markt. Erschienen im März 2017 bringt sie alte Nintendo Klassiker wie Zelda zurück, bietet aber auch spannende Neuerscheinungen an. Die tragbare Konsole liegt angenehm in der Hand und lässt sich bequem bedienen. Doch die vielseitige Konsole kann noch viel mehr.

Wer gerade nicht unterwegs ist, kann sie nämlich auch durch eine Box mit dem Fernseher verbinden und als Heimkonsole verwenden. Die seitlichen Steuerelemente „JoyCons“ haben jeweils einen Joystick und die vier klassischen Tasten. Dazu kommt noch eine Screenshot-Taste, mit der man seine Erfolge dokumentieren kann. Wird die Nintendo Switch als Handheld verwendet, so werden die JoyCons einfach an den Seiten aufgesteckt. Sie können aber auch als eigenständige Controller benutzt werden, wenn man den Bildschirm aufstellen oder mit dem Fernseher verbinden will.

Viele Nintendo-Fans freuen sich besonders über die Neuauflage des beliebten Sportsimulators Rocket League auf der Nintendo Switch. Das Spiel erschien erstmals 2015 auf Windows und der Play Station 4 und kam ein Jahr später für die Xbox One heraus. Mittlerweile ist es auch für die Betriebssysteme Linux und Mac verfügbar. Im Spiel steuert man ein Auto auf einem Spielfeld und muss versuchen, mit Hilfe des Fahrzeugs einen großen Ball in das Tor des Gegners zu schießen. Diese simple Prämisse ist aber gar nicht so einfach wie man denkt, denn die Physik des Spiels ist gewöhnungsbedürftig – weshalb der Ball anfangs nicht so reagiert wie erwartet. Auto-Fans können sich zusätzlich über die Möglichkeit freuen, ihr Auto ordentlich aufzumotzen. Viele der Anpassungsmöglichkeiten sind zwar rein optisch und haben keine Auswirkungen auf die Leistung des Fahrzeugs, nichtsdestotrotz macht es aber Spaß, sein persönliches Traumauto zu gestalten. Das Spiel kann auch im Mehrspielermodus gespielt werden, wofür jedoch eine ausgeklügelte Strategie von Nöten ist.

Auch in der E-Sport-Community ist Rocket League ein beliebter Teamsport. Als E-Sport gelten jene Spiele, die online in einem Wettkampf ausgetragen werden. Die klassischen Disziplinen im E-Sport sind Echtzeit-Strategiespiele wie Dota, Ego-Shooter wie Counter-Strike oder Sportsimulationen wie Rocket League. Aufstrebende Spieler trainieren oftmals viele Stunden am Tag und treten bei landesweiten Wettkämpfen an, um von Teamscouts entdeckt zu werden. Haben sie es erst einmal in ein professionelles Team geschafft, wird der E-Sport hauptberuflich ausgeübt. Dazu gehören tägliche Teamtrainings, Leben im Gemeinschaftshaus und die Teilnahme an weltweiten Wettbewerben von Veranstaltern wie der Electronic Sports League (ESL). Bei diesen riesig aufgezogenen Turnieren treten nur die besten Spieler aus aller Welt an. Möchte man den Adrenalinrausch beim Zusehen verstärken, kann man bei bet365 in Online-Wetten auf den Ausgang der Spiele setzen.

Rocket League ist ein genialer Titel, der schon seit 2015 große Beliebtheit in der E-Sport-Szene und bei Hobby-Gamern findet. Mit der Neuerscheinung auf der Nintendo Switch kann das beliebte Autospiel nun auch unterwegs gespielt werden. Wer lieber am großen Bildschirm spielt, kann die Konsole zuhause ganz einfach mit dem Fernseher verbinden. Mit seinem Multiplayer-Modus können online bis zu 8 Spieler gemeinsam antreten, wodurch es sich ideal für ein Online-Treffen mit Freunden oder ein E-Sport-Turnier eignet. Also ran ans Steuer und ab geht’s!

Check Also

Star Wars Battlefront 2 – UK-Käufer sprechen mit der Brieftasche zu EA

Star Wars Battlefront 2 ist noch immer in aller Munde. Leider, zumindest für EA, nicht …