Samstag , März 23 2019

Destiny – Bungie ist nun sein eigener Herr

Manche Ankündigungen kommen überraschender als andere. Wie aus dem Nichts wurde gestern Abend angekündigt, dass sich die Wege von Bungie und Activision trennen werden.

Zur Hintergrundgeschichte: Bungie und Activision haben einen Vertrag über zehn Jahre und drei Spiele abgeschlossen, acht davon sind bereits vergangen. Offensichtlich ist daraus die Destiny-Franchise entstanden. Allerdings hat Bungie jetzt die Rechte an dieser Reihe erhalten und ist auch für den Vertrieb zuständig.

Bungie behält weiterhin alle Rechte an Destiny und hat bereits mit dem Verschiebungsprozess begonnen, um alle Inhalte, die gesamte Logistik und weitere Maßnahmen zu ergreifen. Bungie hat zudem gelernt und zugehört, auch was die Zukunft betrifft. Dazu sagte das Unternehmen:

„Durch den Forsaken-DLC haben wir viel gelernt und zugehört und hoffen erfahren zu haben, was sich unsere Spieler von einem Destiny erhoffen. Seid versichert, dass es mehr geben wird. Wir werden weiterhin die Pläne für Destiny umsetzen und wir freuen uns weitere Inhalte in den nächsten Monaten zu veröffentlichen, als auch unsere Fans zu überraschen, mit den Plänen danach.“

Selbst für Microsoft kam diese Ankündigung überraschend. Allerdings lies es sich Phil Spencer nicht nehmen, eines seiner Lieblingsstudios zu gratulieren. Wir sind ebenfalls gespannt was Bungie jetzt umsetzen möchte.

Destiny 2 - Standard Edition - [Xbox One]

Price: EUR 12,66

(0 customer reviews)

60 used & new available from EUR 3,99

Check Also

Vampire The Masquerade – Bloodlines 2 – Erscheint im kommenden Jahr

Pressemeldung – Paradox Interactive enthüllte heute das Rollenspiel Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2 im …