Mittwoch , September 26 2018

Die Xbox One: Auch PS4-Besitzer sollten sie sich 2018 holen

Die PS4 ist beliebter als die Xbox One, keine Frage. Verkaufszahlen der PlayStation-Konsole schlagen die Erfindung von Microsoft um Längen. Und da innerhalb der nächsten Jahre mit großer Wahrscheinlichkeit schon ihr Nachfolger, die PS5, auf den Markt kommt, möchten eingefleischte Fans vielleicht ihr Geld darauf sparen. Wir sehen das anders: In jede Konsolen-Kollektion eines echten Gamers gehören unserer Meinung nach eine Reihe von Spielkonsolen – und zwar auch eine Xbox One an der Seite einer PS4. Das sind die Gründe:

Der Preis ist heiß

Sowohl PS4 als auch Xbox One sind schon lange genug auf dem Markt, dass es Basic Versionen wie auch erweiterte Versionen gibt. Die Basic Version wird daher oft zum Schnäppchenpreis verkauft, enthält aber dann immer noch interessante Extras oder wird mit hochklassigen AAA Spielen geliefert. Rein der Abwechslung halber ist der Kauf einer Xbox One daher eine sinnvolle Investition, die nicht mal besonders ins Geld geht. Warum also nicht mal was Neues ausprobieren?

Super Service

Microsoft hat sich Einiges einfallen lassen, um seine Xbox-Kunden bei der Stange zu halten. So erhält man beispielsweise mit dem Xbox Game Pass Zugang zu einer breit gefächerten Spielebibliothek. Zudem bietet Microsoft das Game Preview an, die Kunden haben aber auch die Möglichkeit, sich EA Access oder andere Services dazu zu holen. Unterm Strich sind diese Zusatzdienste der größte Unterschied, mit dem sich die Xbox One vor der PS4 profiliert.

Mehr Spaß mit Multiplayer

Gamer sind keine Einsiedler, auch wenn das viele glauben. Das weiß auch Microsoft, und hat deshalb besonderes Augenmerk auf die Multiplayer-Dimension der Xbox-Spiele gelegt. Wer auf Gamen mit Freunden steht, sollte sich deshalb die exklusiven Microsoft-Titel nicht entgehen lassen. Unter anderem Halo 5 und Sea of Thieves sind heiße Tipps für Multiplayer-Fans. Während sich zum alleine Spielen Schmitts Casino besonders gut eignet, sei Gemeinschaftsspielern die Xbox One angeraten.

Gestochen scharfe Multiplats

Schlechte Grafiken gehen gar nicht? Das ist ein Punkt, in dem die Leistung der Xbox One X – der Pro-Version der Xbox – die PS4 überragt. Viele Spiele laufen auf der Xbox One X mit nativem 4K und ausgezeichneter PC-Qualität. Nicht einmal die PS4 Pro kann da mithalten, denn sie arbeitet häufig noch mit Checkerboarding oder bietet ganz einfach keine so hohe Auflösung an.

Spieljuwelen

Sonys PS4 wird oft gerade wegen der Spiele gelobt, aber auch die Spiele der Xbox sind nicht zu vernachlässigen. Um nur ein paar zu nennen: Sunset Overdrive, Quantum Break, Dead Rising 3 oder Cuphead sind kurzweilig und lassen sich zudem auf keiner PS4 spielen. Wie bereits erwähnt, lassen einige dieser Spiele sich auch als Multiplayer-Experience gestalten. Wer also in diesen Genuss kommen möchte, der holt sich besser zumindest eine Basic-Version der Xbox!

PS4-Fans, traut euch also! Wir wissen schon, dass ihr Sony ewige Treue geschworen habt, aber auch die Konkurrenz hat Einiges zu bieten und solange ihr beide Firmen unterstützt, können beide an immer neuen Innovationen arbeiten. Und wer profitiert am Ende davon? Die Gamer natürlich. Diversifiziert euch also und macht eure Spielewelt noch interessanter!

Check Also

Devil May Cry 5

Devil May Cry 5 – Microtransactions wurden bestätigt

In der „guten alten Zeit“ gab es keinen DLC  (online) und auch keine Microtransactions. Ein …