Donnerstag , Dezember 5 2019

DmC Devil May Cry 2 – Game Director des fünften Teils würde es sehr gerne entwickeln

Nachdem Devil May Cry 5 für den 08. März 2019 angekündigt worden ist, hat sich Capcom schon für eine Zukunft der Franchise entschieden. Eine Zukunft, die DmC scheinbar außen vor lässt.

Allerdings ist es so, dass Game Director Hideaki Itsuno sehr daran interessiert ist, das Reboot mit Namen DmC mit einem zweiten Teil zu versehen. DmC wurde seiner Zeit von Ninja Theory entwickelt, die nun Teil der Microsoft-Familie sind.

Itsuno sagte zu einem DmC 2: „Ich möchte wirklich sehr gerne DmC: Devil May Cry 2 nach diesem Teil entwickeln. Ich habe ich sehr darauf gefreut, es zu entwickeln, doch dazu kam es nicht. Also haben wir stattdessen das gesagt: Okay, lasst uns Devil May Cry 5 entwickeln. Wir hatten Leute die nicht an DmC gearbeitet haben und welche die es getan haben, damit haben sich beide Seiten der Münze vermischt. Wir haben uns für Devil May Cry 5 entschieden, das kein Nachfolger zu DmC wird aber wir wollen alles machen, was wir von diesem Spiel lernen können.“

Für einen Nachfolger zu DmC wünscht sich Itsuno eine Zusammenarbeit zwischen Ninja Theory und Capcom, die schließlich hinter DmC standen. Seiner Meinung nach, wäre es falsch ein DmC 2 alleine in Osaka zu entwickeln, ohne das Zutun von Ninja Theory.

Check Also

Cyberpunk 2077 – Das sind die Synchronsprecher

Pressemeldung – CD Projekt RED, Schöpfer der Witcher-Spieleserie und Entwickler von Cyberpunk 2077, hat heute …