Donnerstag , Dezember 5 2019

Fallout 76 – Keine Loot Boxen für echtes Geld

Noch knapp zwei Wochen trennen uns vom Release von Fallout 76 und die Beta wird jetzt auch PC und PS4 Gamer erreichen, nachdem Xbox One-Spieler bereits die Möglichkeit hatten eine erste Runden in West Virginia zu drehen.

Schon im Vorfeld zur Beta hat Bethesda bestätigt, dass es in Fallout 76 sogenannte Microtransactions geben wird, die es euch „erlauben“ mit echtem Geld Items im Spiel zu erwerben. Mehr sollen besagte Microtransactions allerdings auch nicht in Fallout 76 ermöglichen.

Pete Hines, CEO von Bethesda sagte zu diesem Thema: „Wenn ihr kein Geld im „Atomic Shop“ ausgeben wollt, um kosmetische Items zu kaufen, dann müsst ihr das auch nicht. Wir geben euch eine Menge von Atoms (Ingame Währung), nur durch das Spielen von Fallout 76. Leute die Geld ausgeben wollen, weil sie nicht genügend Atoms erspielt haben, können es auch machen. Aber es bietet euch keinen Vorteil gegenüber anderen Spielern, nur weil ihr Geld ausgebt. Es ist kein Pay-to-Win und es gibt keine Loot Boxen.“

Wir sind auf die Welt von Fallout 76 gespannt, das am 14. November 2018 erscheinen wird.

Fallout 76: S.P.E.C.I.A.L. Edition [Xbox One] (exkl. bei Amazon)

Price: 27,80 €

12 used & new available from 10,49 €

Check Also

Cyberpunk 2077 – So sieht die Stadt aus

Cyberpunk 2077 wird gänzlich anders als The Witcher 3 werden, nicht nur vom Gameplay, sondern …