Dienstag , Juni 27 2017

Ghost Recon Wildlands – Ende Mai wird der zweite DLC veröffentlicht

PressemeldungUbisoft kündigte heute an, dass Fallen Ghosts, die zweite Erweiterung zu Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands, Season Pass-Besitzern ab dem 30. Mai 2017 zeitgleich für Xbox One, PlayStation 4  Computer-Entertainment-System und Windows PC zur Verfügung stehen wird. Der Erweiterungsinhalt wird für Spieler, die keinen Season Pass besitzen, ab dem 6. Juni 2017 erhältlich sein.

Fallen Ghosts spielt nach der Zerschlagung des bolivianischen Santa-Blanca-Kartells. Die Unidad ist militärisch nicht mehr in der Lage, die Kontrolle über Bolivien zu behalten und der Staat versinkt deswegen in einem Bürgerkrieg. Die Unidad wirbt Kartell-Mitglieder, Veteranen, Söldner und Kriminelle aus benachbarten Ländern als Freiwillige an und will so die Ordnung im Land wiederherstellen. Gemeinsam formieren sie sich zu einer neuen, brutalen Spezialeinheit, den Los Extranjeros, die alle amerikanischen Agenten aufspüren und eliminieren will.

Die Ghosts haben in dieser chaotischen Situation noch einen Auftrag zu erfüllen: Die letzten noch im Land befindlichen amerikanischen Zivilisten und CIA-Mitglieder müssen evakuiert werden. Auf dem Weg zu ihrem Einsatz werden die Ghosts allerdings mitten über dem Dschungel abgeschossen. Sie haben keinerlei externe Unterstützung und müssen sich tödlichen Gegnern gegenüberstellen, die mit der neuesten Ausrüstung und Technologie ausgestattet sind. Diese gefährlichen Elite-Soldaten sind in vier individuelle Klassen eingeteilt:

  • Gepanzerte Einheiten: Sie sind mit Stahlschonern ausgerüstet, die vor allem im Nahkampf bedrohlich sind.
  • Elite-Scharfschützen: Die Elite-Scharfschützen besitzen einen fortschrittlichen Bewegungsmelder, bemerken weiter entfernte Feinde und verfehlen nie ihr Ziel.
  • Störtrupps: Sie benutzen tragbare Störgeräte, die sich in ihren Rucksäcken befinden. Damit neutralisieren sie Drohnen und stören elektronische Ausrüstungen.
  • Verdeckte Spezialeinheiten: Diese Einheiten nutzen eine mächtige Armbrust und einen neuen Prototypen für Tarnvorrichtungen, der sie fast unsichtbar werden lässt. Sie geben damit dem Wort „Ghost“ eine ganz neue Bedeutung.

Die Fallen Ghosts-Kampagne beinhaltet 15 neue Missionen. Die Spieler erwarten vier neue Bosse, die sich in drei verschiedenen Regionen befinden und ausgeschaltet werden müssen. Sie starten in der Erweiterung mit einem neuen Charakter, der sich auf Stufe 30 befindet und mit allen Fertigkeiten aus dem Hauptspiel ausgestattet ist. Die Stufenobergrenze steigt von 30 auf 35 und Spieler können neun neue Fertigkeiten freischalten, darunter physische sowie Waffen- und Drohnen-Fertigkeiten.

Hinzu kommen sechs neue exklusive Waffen. Dies umfasst neue Sturmgewehre, Scharfschützengewehre und eine Armbrust, die mit explosiven Pfeilen bestückt ist.

Dank der neuen Schwierigkeitsstufen „Fortgeschritten“ und „Experte“ wird insbesondere Hardcore-Spielern eine größere Herausforderung geboten. Spieler können das HUD ausschalten und erleben damit die extremste und taktischste Erfahrung, die ihnen in Tom Clancy‘s Ghost Recon Wildlands jemals geboten wurde.

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands spielt in einem fiktionalen Bolivien in einer nahen Zukunft, in der die Spieler das Santa-Blanca-Drogenkartell mit allen Mitteln zerschlagen müssen. Hinter feindlichen Linien jagen die Spieler ihre Ziele, beschaffen Informationen und nutzen dabei mehr als 60 Fahrzeuge. Von Autos, Motorrädern bis hin zu Helikoptern kann alles benutzt und angefordert werden. Um das Kartell zu stürzen, müssen sich die Spieler den Weg zu El Sueño erkämpfen. Sie erreichen den brutalen Anführer des Santa Blanca Kartells, indem sie die Abteilungen Santa Blancas Stück für Stück zerschlagen und somit die Verbindung zwischen den Drogenbaronen und der korrupten Regierung trennen.

Xbox One S 500GB Konsole – Forza Horizon 3 Bundle

Price: EUR 237,98

4.6 von 5 Sternen (21 customer reviews)

52 used & new available from EUR 198,03

Check Also

gamescom – Wächst auch dieses Jahr weiter an

Pressemeldung – Nachdem 2015 die Ausstellungsfläche der gamescom auf 193.000 Bruttoquadratmeter und damit um 18 Prozent …