Montag , September 25 2017

Killer Instinct – So funktioniert Kinect beim Prügeln

Mit der Xbox One kommt eine Franchise zurück, auf die sich Gamer seit Jahren gefreut haben: Killer Instinct. Das Prügelspiel wird free-to-play für die Xbox One angeboten werden aber auch die Features der neuen Konsole nutzen, somit auch Kinect.

Im Gespräch mit IGN hat Adam Isgreen von Microsoft nun die Vorzüge von Kinect in Verbindung mit Killer Instinct aufgezeigt: „Wir wollten Features, die Tornaments mit euren Freunden ermöglichen. Sagen wir ihr seid zu acht und habt euch gerade hingesetzt. Ich weiß, es wird Leute geben, die Angst vor der Kinect-Kamera haben. Aber  wie cool ist es, sich hinzusetzen und der Controller passt sich dir an, sobald du ihn hochhebst. Kinect weiß welche Buttonbelegung du magst, wie du spielst und welche Charaktere du magst. Du brauchst nur „Start“ zu sagen und los geht’s. Kinect weiß, dass du in einem Tournament bist und wird die Matches automatisch erkennen.“

Weiter sagte er: „Wenn du einen Charakter hast, den du liebst, kann Kinect diesen Charakter eventuell schon wählen. Deine Buttons sind bereits konfiguriert, sobald du den Controller hochhebst. Es kennt dich, also können auch die Leaderboards richtig angelegt werden. Das ist auf der Xbox One möglich – auch während des Kampfes. Du gibst mir den Controller und es konfiguriert sich für mich neu.“

Die Xbox One wird im November 2013 zum Preis von 499 Euro erscheinen.

Xbox One Konsole – Limitierte Day One Edition

Price: EUR 979,00

4.3 von 5 Sternen (558 customer reviews)

6 used & new available from EUR 220,21

Check Also

TEST: Dishonored: Tod des Outsiders – Das Comeback der Story!

Bethesda und die Arkane Studios haben mit Dishonored 2 wieder eine Gameplay-Perle veröffentlicht, die ihresgleichen …