Dienstag , Februar 21 2017
Microsoft-Logo-

Microsoft lobt Sony und Nintendo

Es ist fast schon selten, wenn Unternehmen gut bzw. versöhnlich von einander sprechen. Gerade in der Videospielindustrie ist es fast schon normal seinen Konkurrenten lächerlich zu machen. Nur noch wenige Konzerne halten an alten Traditionen fest, in denen man noch respektvoll mit einander umgeht. Microsoft scheint noch eine solche Firma zu sein.

Phil Spencer von Microsoft sprach nun über Sony und Nintendo und hatte viel zu sagen aber nichts davon war respektlos oder schlecht. Gegenüber dem OXM lobte Spencer Sony dafür, dass man an neue Spiele und auch alteingesessene glaubt und das man von Anfang bis Ende der Vision der PS4 treu bleiben konnte.

„Ich respektiere wirklich ihren Fokus auf neue Dinge, auf kreative Dinge. Was sie mit David Cage und Quantic Dream rund um Beyond Two Souls und Heavy Rain gemacht haben; sie blieben den Franchises treu, auch wenn sie sich nicht 10 Millionen Mal verkauft haben.“

„Ich denke, eine Langzeitbindung an eine Franchise ist wichtig, gerade da wo es einfach wäre den Pflaster abzureißen und einfach weiterzugehen, sobald es sich nicht wirklich gut verkauft. Ich respektiere das sehr.“

Bezüglich Nintendo sagte Spencer: Nintendo – ich denke, es gibt einige Diskussionen diesbezüglich, dass ihre First-Party Titel so unglaublich gut sind. Ihre First Partie Studios und ihre Franchises können sie darin bestärken was sie als Firma und mit ihren Plattformen machen – nicht auf eine schlechte Art.“

Xbox One Konsole + Kinect

Price: EUR 279,99

3.9 von 5 Sternen (616 customer reviews)

24 used & new available from EUR 192,99

Check Also

Final Fantasy 7 – Neue Bilder zum Remake

Square Enix hat im Rahmen eines Events mit Namen Monaco Anime Game International Conferences zwei …