Dienstag , Juli 17 2018

Mittelerde: Mordors Schatten – Celebrimbor vs Sauron

Mittelerde: Mordors Schatten ist bereits eine Weile erhältlich und Talion hat sich bereits vielen Abenteuern stellen können, auch dank DLC. Jetzt allerdings wartet jetzt ein Add-on, dass euch in die Rolle eines anderen, doch bekannte, Charakters stecken wird.

Eine neue Erweiterung „The Bright Lord“ wird euch die Möglichkeit geben, als Celebrimbor zu spielen, den man bereits kennt, als Geist von Talions Seite. Dieses Mal spielt ihr Celebrimbor allerdings zu einer Zeit als er noch lebte. Gegenüber der Seite TheOneRing beschrieb man den neuen DLC wie folgt:

„In der Hauptkampagne von Mordors Schatten zeigten wir Flashbacks von Celebrimbors Leben und was er mit den Ringen der Macht zutun hatte, sowie seinen Fall innerhalb Mordors,“ so Micheal de Plater, seines Zeichen Director of Design bei Monolith. „Es ist sehr aufregend für uns, in der Lage zu sein tatsächlich Elemente seiner Geschichte spielen zu können.“

„Die Hauptfähigkeiten bauen auf den Einsatz des einen Ringes auf. Das verstärkt eure Kräfte – ihr habt eine Aura, die Feinde dazu bringen kann für euch zu kämpfen“. Ihr könnt den Ring auch dazu einsetzen, um die Geistwelt zu betreten und die Zeit zu verlangsamen, um so Feinde aus den Schatten anzugreifen oder ihr setzt eure Gefolge ein, damit sie euch während des Kampfes heilen.

„Zusätzlich kann Celebrimbor mit seinem Bogen mehr Schaden anrichten. Diese gesteigerte Kraft ist sehr wichtig, da auch eure Feinde stärker sind, denn zu dieser Zeit war Sauron auf dem Gipfel seiner Macht in Modor.“

Das Add-on wird euch letztlich sogar erlauben gegen Sauron zu kämpfen. Einen genauen Termin für den neuen Content gibt es noch nicht, doch wird er nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Mittelerde: Mordors Schatten - [Xbox One]

Price: EUR 16,72

3.9 von 5 Sternen (101 customer reviews)

23 used & new available from EUR 5,00

Quelle

Check Also

Dead Space 4 – Es gab gute Pläne und Ideen

Visceral Games wurde leider von EA geschlossen, obwohl das Studio an einem brandneuen Star Wars-Titel …