Freitag , Dezember 15 2017

Next Gen – 60 Prozent der Leute würden keine neue Konsole kaufen

Als Edge Online mit den Gerüchten für Aufsehen sorgte, die besagten, dass die neue Xbox keine Gebrauchtspiele mehr abspielen werde, sind Unternehmen wie GameStop direkt zusammengezuckt. Holt man doch einen Großteil der Einnahmen aus dem Gebrauchtspielmarkt. Ein Grund mehr für GameStop eine Umfrage zu starten.

Nach einen internen Umfrage nach würden 60 Prozent der Leute keine neue Konsole kaufen, wenn diese den Umgang mit gebrauchten Videospielen untersagt. Rob Lloyd von GameStop sagte dazu: „Ich denke, es sind ungefähr 60 Prozent der Kunden, die keine neue Konsole kaufen würden, wenn sie keine gebrauchten Spiele abspielen würde.“

Zudem sieht Lloyd die Publisher im Querfeuer von Konsolenherstellern und Entwicklern. Letztere sind wohl die Einzigen, die nicht vom gebrauchten Spielen profitieren, da sie am Verkauf von selbigen nicht verdienen. Konsolenhersteller als auch Publisher wissen um die Wichtigkeit des Marktes für Gebrauchtspiele. Seiner Ansicht nach müssen sich die Hersteller auf die Bedürfnisse aller Parteien ausrichten und die richtige Balance finden.

Check Also

Square Enix hat eine eigene Meinung zum Thema Microtransactions

EA musste aus erster Hand erfahren, was passiert, wenn Gamer zu weit in eine Ecke …