Donnerstag , Mai 25 2017

Next-Gen: Spiele in Episodenform würden Kosten senken

Hideo Kojima, der Schöpfer von Metal Gear Soild und Zone of the Enders, beschäftigt sich zusehends mit den neuen Konsolen. Vor allem aber die Entwicklungskosten neuer Spiele für die nächste Hardwaregeneration möchte Kojima im Auge behalten.

In einem Interview sprach Hideo Kojima über die Entwicklungskosten und wie man diese senken könnte: „Ein sehr tiefgehendes Spiel, das rund 20 bis 30 Stunden lang ist, benötigt ein größeres Team, welches rund drei oder vier Jahre dafür benötigt. Es ist möglich viele Dinge realistischer zu machen, was nicht bedeutet, dass man es sollte.“

„Man muss Prioritäten aufstellen und das trennt die erfolgreichen Teams von den nicht erfolgreichen.“ Kojimas Lösung kennt jeder, der im Besitz eines Fernsehers ist. Inhalt in Episodenform. „Etwas, das TV-Serien ähnelt, in denen man Pilotfolgen ausgestrahlt werden, um zu testen wie es ankommt, bevor man das komplett Projekt veröffentlicht. Es könnte in Downloadform veröffentlicht werden, damit der Spieler es ausprobieren kann, bevor die Produktion weitergeführt wird.“

Durch solche Schritte würde sich Kojima auch ein besseres Feedback von den Gamern erhoffen. Da Entwickler aktuell mit ihren Projekten ins kalte Wasser springen müssen.

PlayStation 4 – Konsole (500GB)

Price: EUR 287,03

3.9 von 5 Sternen (2725 customer reviews)

106 used & new available from EUR 178,00

Check Also

IO Interactive – Muss Mitarbeiter entlassen

Nachdem Square Enix bekannt gab, dass das Entwicklerstudio hinter der Hitman-Reihe zum Verkauf stünde. Seit …