Donnerstag , Februar 27 2020

PS4 und Xbox One-Entwicklung sehr ähnlich

Zwei Jahre sind Xbox One und PS4 nun auf dem Markt und seit dieser Zeit hat sich einiges verändert. Nicht nur die Konsolen haben diverse Updates erfahren, auch die Entwickler-Tools wurden verbessert und machen vieles leichter.

Tatsächlich scheint es nun so, dass es entwicklungstechnisch kaum noch nennenswerte Unterschiede auf den Plattformen gibt, in puncto Komplikationen und Arbeitsaufwand. Aidan Price, seines Zeichens Game Designer für den kommenden Titel Lost Sea sieht eine Gleichheit in dieser Frage fast gegeben. Im Interview mit Gamingbolt sagte er:

„Es war bisher okay. Spiele zu entwickeln ist immer sehr schwer, ganz gleich auf welcher Plattform man entwickelt. Für dieses Projekt haben wir uns für die Unity Engine entschieden, was die Dinge wirklich beschleunigte, aber auch einige Probleme verursachte, aber im Großen und Ganzen sind wir sehr Glücklich. Keine plattformspezifischen Probleme.“

„Beide Konsolen sind sich an diesem Punkt sehr ähnlich. Beide haben ihre Unterschiede hier und da aber im Allgemeinen ist es sehr, sehr viel einfacher geworden, vor allem mit einer bereits bekannten Engine.“

Sony als auch Microsoft haben in den letzten beiden Jahren viel Zeit mit der Optimierung der jeweiligen Konsole verbracht. Sei es zusätzliche CPU-Geschwindigkeit oder mehr Grafikpower durch API-Verbesserungen.

Tom Clancy's The Division - Standard inkl. Steelbook - [Xbox One]

Price: 60,00 €

5 used & new available from 13,03 €

Quelle

Check Also

Empire of Sin – Im Herbst geht es los

Pressemeldung – Paradox Interactive und Romero Games kündigen heute an, dass die Veröffentlichung ihres kommenden …