Donnerstag , Februar 27 2020
Quantic-Dream

Quantic Dream – Hollywood Schauspieler sind kein Marketing-Mittel

Es ist wirklich kaum noch so besonders, wenn wir plötzlich einen Hollywood-Star in einem Videospiel sehen. Quantic Dream hat es bereits getan, mit Ellen Page und CD Projekt RED wird es mit Cyberpunk 2077 und Keanu Reeves noch machen.

Allerdings sieht gerade Quantic Dream dahinter mehr als nur eine reine PR Masche, sondern sieht darin ganz andere Vorzüge. David Cage von Quantic Dream, dessen Studio ja nun für alle Plattformen entwickelt, sagte dazu:

„Ich habe Schauspieler mit bekannten Namen nie als ein Asset selbst gesehen, die in unseren Spielen vorkamen. Wir haben es ehrlich gesagt oft anders herum gesehen. Bekannte Schauspieler können auch ein Handicap für einen Titel sein, weil einige Spieler und einige Pressevertreter glauben, dass es sich dabei um eine Marketing-Strategie handelt.“

„Wir werden auch weiterhin mit Hollywood-Schauspielern zusammenarbeiten, weil sie uns helfen können, eine emotionale Erfahrung mit glaubhaften Charakteren zu erschaffen.“

Es könnte also sein, dass schon das nächste Spiel von Quantic Dream, das hoffentlich auch für Xbox One erscheinen wird, dann ebenfalls wieder mit bekannten Namen auftrumpft.

Xbox Live - 50 EUR Guthaben [Xbox Live Online Code]

Price: 50,00 €

1 used & new available from 50,00 €

Check Also

Empire of Sin – Im Herbst geht es los

Pressemeldung – Paradox Interactive und Romero Games kündigen heute an, dass die Veröffentlichung ihres kommenden …