Mittwoch , Januar 18 2017

Review – Battlefield 4 – Die Xbox One-Fassung im Test

Die Erwartungen an die neuen Konsolen sind hoch. Werden Spiele wie Battlefield 4 auch auf ihnen so gut aussehen, wie auf einem guten PC? Diese Frage können wir seit dem Launch der Xbox One beantworten. Ob wir mit Battlefield 4 auf der Xbox One zufrieden waren oder bitter enttäuscht wurden, wollen wir euch in diesem Test verraten.

Zur Story des Singleplayer-Modus wollen wir an dieser Stelle keine Worte mehr verlieren. Diese haben wir bereits im Test der PC-Fassung von Battlefield 4 beschrieben und bewertet. Daran hat sich, wie man sich schon denken kann, in der Xbox One-Version rein gar nichts geändert. Charaktere und die Geschichte sind unverändert übernommen worden.

BF4 2

Das hat uns gefallen:

Entwickler DICE hat von den Features der neuen Xbox One vollen Gebrauch gemacht. Nicht nur der überarbeitete Kontroller wird mit seinen Impulstriggern genutzt, sondern auch Kinect. So könnt ihr euch mit Hilfe von Kinect  hinter der Deckung vorlehnen und eure Feinde ins Kreuzfeuer nehmen. Die Erkennung funktioniert derart gut, dass es kaum eine Verzögerung gibt. Vor allem aber in der Kampagne macht sich dieses Feature wirklich bezahlt.

Die Xbox One hat sehr viel mehr Power unter der Haube als die Xbox 360, was sich deutlich an der Grafik zeigt. Da wir die PC-Version von Battlefield 4 bereits auf Ultra-Einstellungen testen konnten, können wir euch nun auch einen guten Vergleich liefern. Die Xbox One-Version von Battlefield 4 läuft zwar noch nicht in 1080p, muss sich aber grafisch nicht verstecken. Fast alle Effekte sehen so gut aus wie auf einem Highend PC. Zudem läuft EAs Shooter in flüssigen 60 Bildern pro Sekunde und kam bei uns bisher nicht ins Stocken.

Beim Sound kann die Xbox One derzeit noch nicht ganz mithalten, da über den optischen Ausgang bislang noch kein 5.1 bzw. 7.1 Sound ausgegeben werden kann. Schließt man die Xbox One allerdings über einen HDMI-Receiver an ein Soundsystem an, wirft euch Battlefield 4 mitten ins Kampfgeschehen. Zudem habt ihr jetzt dank Blu-ray die Möglichkeit zu wählen, in welcher Sprache ihr die Geschichte von Battlefield 4 hören wollt.

Im Multiplayer bietet Battlefield 4 auf der Xbox One ebenfalls ein wahres Actionfeuerwerk. Auch hier haben wir keinerlei Framerate-Einbrüche oder ähnliche Bugs finden können.

BF4 3

Das hat uns nicht gefallen:

Leider hat sich in puncto k.I. auch auf der Xbox One nichts getan. Eure Kameraden, in der Kampagne, stellen sich noch immer sehr gern in den Weg oder laufen euch mitten im Gefecht vor die Flinte.

Da sich die Story auf Microsofts neuer Konsole ebenfalls nicht verändert hat, bleibt unsere Meinung gleich: Viel Action, verwirrende Einsätze und fehlende Zusammenhänge lassen keine Tiefe aufkommen bzw. sorgen für Verbindung vieler loser roter Fäden.

Fazit:

Battlefield 4 sieht auf der Xbox One einfach fantastisch aus. Egal wohin das Auge blickt. Auflösungsfetischisten werden sicher bemängeln, dass Battlefield 4 nicht auf nativen 1080p läuft, doch sind alle Texturen wunderbar scharf und Ruckler gibt es ebenfalls keine. Wirklich gut funktionieren die Kinect-Features in Battlefield 4. Das Headtracking erlaubte uns, sicher aus der Deckung (sofern sie nicht gleich zerschossen wurde) zu ballern, was das Zeug hielt.

Beim Sound gibt es ebenfalls keine Abstriche. Alle Sprachen die man sich wünschen kann, stehen zur Auswahl und die Effekte sowie die Musik sind wie immer auf einem sehr hohen Niveau. Die Xbox One-Version von Battlefield 4 bekommt von uns eine klare Kaufempfehlung.

Die Erwartungen an die neuen Konsolen sind hoch. Werden Spiele wie Battlefield 4 auch auf ihnen so gut aussehen, wie auf einem guten PC? Diese Frage können wir seit dem Launch der Xbox One beantworten. Ob wir mit Battlefield 4 auf der Xbox One zufrieden waren oder bitter enttäuscht wurden, wollen wir euch in diesem Test verraten. Zur Story des Singleplayer-Modus wollen wir an dieser Stelle keine Worte mehr verlieren. Diese haben wir bereits im Test der PC-Fassung von Battlefield 4 beschrieben und bewertet. Daran hat sich, wie man sich schon denken kann, in der Xbox One-Version rein gar nichts…

Review Übersicht

Grafik - 95%
Sound - 96%
Gameplay - 95%
Umfang - 85%
Multiplayer - 86%

91%

Sehr gut!

Auch auf der Xbox One ein Action-Feuerwerk und dazu noch eine wahre Augenweide.

User Rating: Be the first one !

Check Also

Phantom Dust – Remake schon vor E3 spielbar?

Phantom Dust ist einer der Titel, von denen Microsoft nur sehr selten spricht. Trotzdem wollen …