Mittwoch , Oktober 18 2017
Crysis-3 1

Review – Crysis 3 – Der Mega-Shooter im Test

Review Übersicht

Grafik - 97%
Sound - 95%
Gameplay - 87%
Umfang - 80%
Multiplayer - 92%

90%

Der bisher schönste Shooter!

User Rating: Be the first one !

Die Zeit des Wartens ist vorbei. EA und Crytek haben kürzlich den dritten Teil der Crysis-Trilogie veröffentlicht. Die Geschichte rund um Prophet wird somit ein Ende finden. Wir haben uns Prophets letzte Reise genauer angeschaut und unsere Eindrücke in diesem Review zusammengefasst.

23 Jahre sind ins Land gezogen. Die Welt hat sich geändert. Der Krieg mit den Ceth, einer außerirdischen Rasse, die bereits seit Millionen von Jahren auf der Erde gewartet hat, scheint beendet. Prophet, ein Soldat ausgerüstet mit einem Nanosuit, hat die Bedrohung abwenden können. Niemand glaubt mehr daran, dass die vereinzelten Ceth, die noch über die Erde streifen, eine ernstzunehmende Bedrohung sind.

Im Verborgenen arbeitet Cell, ein riesiges Unternehmen, das immer nur die eigenen Interessen verfolgt, weiter mit der Alientechnologie. Zeitgleich trennen sie bekannte Nanosuit-Träger von ihren Anzügen, wobei die Soldaten diese Prozedur oftmals nicht überleben. Psycho  – ehemals dem Kommando von Prophet unterstellt ist einer der wenigen Menschen, die diese Folter überleben konnten. Zusammen mit einigen Rebellen machen sie sich auf, um Prophet zu retten, der seit 23 Jahren darauf wartet wieder aktiv zu werden.

Eine riskante Mission wird gestartet, niemand weiß ob es gelingen wird, den einstigen Elitesoldaten zu retten. Das Vorhaben sollte glücken, doch Prophet, von Visionen der Ceth geplagt, ahnt und weiß, dass die Bedrohung durch die Ceth größer und akuter denn je ist.

Crysis-3 2

Das hat uns gefallen:

Schon immer hat sich Crysis durch eines von anderen Shootern abgehoben: Die Grafik. Wunderschöne Landschaften, die mit Hilfe der CryEngine umgesetzt wurden, haben den Gamer oft inne halten lassen. Crysis 3 nutzt die CryEngine 3, die bereits für Next Gen-Konsolen ausgelegt ist. Dabei konnte Crytek einen wahren Augenschmaus programmieren, ganz gleich, ob auf Konsole oder auf PC. Crysis 3 ist ein Fest für die Augen. Natürlich bietet die PC-Fassung wesentlich bessere Details und schärfere Texturen, aber auch auf den bereits in die Jahre gekommenen Konsolen ist Crysis 3 wunderschön anzuschauen.

Crytek hat sich aber nicht nur bei der Grafik Mühe gegeben, denn auch der Sound weiß mehr als nur zu überzeugen. Egal ob Englisch oder Deutsch – Crysis 3 klingt immer gut. Wieder einmal hat man diverse Synchronsprecher verpflichten können, die aus Film und Fernsehen bekannt sind. Die Rolle von Prophet wurde im Deutschen von Tilo Schmitz vertont, der einen wirklich hervorragenden Job abgeliefert hat. Aber auch andere Sprecher, wie von Psycho, lassen keine Wünsche offen stehen.

Das Gameplay von Crysis 3 können wir an dieser Stelle weder negativ noch positiv bewerten, da es sich im Vergleich zu Crysis 2 nicht signifikant geändert hat. Lediglich neue Waffen sind hinzugekommen wie die Möglichkeit, mit Punkten einige Fähigkeiten des Nanosuits zu verbessern.

Sehr viel Spaß brachte uns aber vor allem der Hunter-Modus des Singeplayers, da hier, besonders in der Rolle der Jäger, schnell ein Gefühl wie im Film Predator aufkommt. Nur bewaffnet mit einem Bogen muss man ein Cell-Team ausschalten, welches ebenfalls von Spielern befehligt wird. Stirbt man als Cell, wird man als Hunter wiedergeboren und macht sich auf zur Jagd.

Crysis-3 3

Das hat uns nicht gefallen:

Crysis 3 ist wunderschön, hat einen tollen Sound, einen sehr unterhaltsamen Multiplayer und ein gutes Gameplay, was also gibt es da zu meckern? Crytek hat sich so sehr auf die Technik versteift, dass man die Story wieder einmal recht kurz hat kommen lassen. Nach zwei Spielen, in denen die Story schon recht undurchsichtig war, haben wir gehofft, dass in Crysis 3 alle Fäden zusammen laufen und dass sich zumindest gegen Ende ein „Aha-Gefühl“ einstellt. Dem ist leider nicht so.

Selbst wenn die letzte Sequenz über den heimischen Bildschirm flackert, fragt man sich ständig, was nun wirklich alles passiert ist. Selbst wenn man alle Spiele noch einmal Revue passieren lässt, fällt es schwer, einen roten Faden zu finden – etwas, das einen mit auf eine spannende Reise nimmt und in eine fremde Welt abtauchen lässt. Die Story ist der einzige und gleichwohl  stärkste Schwachpunkt von Crysis 3 – hier hätte einfach mehr gemacht werden müssen.

Fazit:

Was ist wunderschön, klingt einfach toll und spielt sich gut? Genau, Crysis 3. EA und Crytek haben ein wahres Feuerwerk für die Sinne veröffentlicht. Während man aus den Konsolen die letzten Reserven herausgekitzelt hat, müssen sich Gamer auf dem PC mit der Hardware rumprügeln, um das Spiel in vollen Zügen genießen zu können. Auch der sehr überzeugende Multiplayer-Modus konnte uns für viele Stunden begeistern.

Nur ein Punkt mindert das sonst so unglaubliche Gesamtbild. Der Story von Crysis 3 fehlt es an Tiefgang. Der rote Faden, auf den wir so sehr gehofft haben, konnte sich wieder nicht finden lassen. Zwar wird klar, warum Prophet handelt, wie er es tut, doch man hat nie wirklich das Gefühl, komplett in die Welt des Spiels abgetaucht zu sein. Hätte Crytek hier noch mehr Zeit und Mühe investiert, wäre Crysis 3 wohl eines der besten Spiele der aktuellen Konsolengeneration und für den PC geworden.

Check Also

Dragon Ball Fighter Z – Cell stellt sich vor

Wenn ein Spiel rund um das Thema Dragon Ball veröffentlicht wird, dürfen einige Charaktere einfach …