Donnerstag , April 26 2018

Sea of Thieves – Keine Loot Boxen aber Microtransactions

Microtransactions sind für viele Firmen noch immer die Einnahmequelle Nummer eins. Ob nun EA oder Take Two – sie alle profitieren von der Möglichkeit, dass Gamer weiteres Geld in ein bereits gekauftes Spiel investieren.

Auch Sea of Thieves wird Microtransactions beinhalten, aber nicht direkt zum Launch im März. Sea of Thieves Executive Producer Joe Neate sagte zum Thema folgendes:

Sea of Thieves [Xbox One]

Price: EUR 40,96

3.4 von 5 Sternen (34 customer reviews)

57 used & new available from EUR 35,50

„Unser Fokus liegt auf den Launch eines großartigen Erlebnisses. Wenn wir das erste große Update veröffentlicht haben, dann werden wir die Möglichkeit hinzufügen, dass Spieler mit echtes Geld investieren können.“

„Wir haben lange und intensiv darüber nachgedacht, was das Beste für unser Spiel ist und was den meisten Spaß ins Spiel bring: der soziale Aspekt des Spiels. Dinge wie Fortschritt werden also nicht von Microtransactions beeinflusst werden und ihr werdet immer wissen, was ihr für euer Geld bekommt – also keine Loot Boxen.“

Es wird aber auch möglich sein Geld im Spiel zu verdienen und dieses auf die gleiche Art zu investieren. Wie genau dies von statten gehen wird ist aber noch unklar. Es könnte durch das Abschließen einer schweren Quest sein oder das Finden eines seltenen Gegenstands.

Sea of Thieves erscheint schon am 20. März.

Check Also

Dead Rising – Capcom macht weiter mit der Franchise

Dead Rising 4 mag nicht der beste Teil der Franchise sein, und auch nicht die …