Freitag , März 24 2017

Test – The Bureau XCOM Declassified – Der Taktik-Shooter im Test

Diesmal verlagert 2K Games den neuen XCOM-Ableger in die 60er-Jahre, doch erwartet wie beim Vorgänger “Enemy Unknown” kein rein rundenbasierter Taktik-Shooter. „The Bureau“ ist ein Third-Person-Taktikshooter in Echtzeit und der Krieg der Welten tobt nun zwischen Diner-Restaurants, High-Schools und provinziellen Reihenhaussiedlungen. Wir haben uns der Alieninvasion für euch gestellt und wie das ganze aussieht und sich spielen lässt, erfahrt ihr im nun folgendem Test.  Die Geschichte spielt im Jahre 1962. Es sind gute Jahre für die Vereinigten Staaten von Amerika und Präsident ist der berühmte Demokrat John F. Kennedy. Doch noch wissen die US-Bewohner nicht, dass sich eine große Bedrohung anbahnen wird und diese kommt hat einen weiten Weg…

Review Übersicht

Grafik - 65%
Sound - 75%
Gameplay - 75%
Umfang - 70%
Story - 70%

71%

Trotz einiger Macken, ein gelungener Mix aus Shooter und Strategie.

User Rating: Be the first one !

Diesmal verlagert 2K Games den neuen XCOM-Ableger in die 60er-Jahre, doch erwartet wie beim Vorgänger “Enemy Unknown” kein rein rundenbasierter Taktik-Shooter. „The Bureau“ ist ein Third-Person-Taktikshooter in Echtzeit und der Krieg der Welten tobt nun zwischen Diner-Restaurants, High-Schools und provinziellen Reihenhaussiedlungen. Wir haben uns der Alieninvasion für euch gestellt und wie das ganze aussieht und sich spielen lässt, erfahrt ihr im nun folgendem Test. 

Die Geschichte spielt im Jahre 1962. Es sind gute Jahre für die Vereinigten Staaten von Amerika und Präsident ist der berühmte Demokrat John F. Kennedy. Doch noch wissen die US-Bewohner nicht, dass sich eine große Bedrohung anbahnen wird und diese kommt hat einen weiten Weg auf sich genommen. Kenntnis davon haben nur wenige – sie sind die Angehörigen der strenggeheimen Regierungsorganisation mit dem Namen The Bureau. Die Aufgabe dieser Organisation ist es, Angriffe von und auf den mysteriösen Feind zu untersuchen und zu vertuschen.

In der Rolle des Agenten William Carter, führt ihr ein Team von unerschrockenen Soldaten in den Krieg gegen die Außerirdischen. Von eurer Basis aus, tief unter der Erde, stellt ihr euch ein Team mit unterschiedlichen Fähigkeiten zusammen, welches in verschiedene Krisengebiete Amerikas beordert wird, um die außerirdische Bedrohung zu eliminieren. Wiederkehrend von euren Missionen, sofern man es überlebt, bringt man immer stets neue Alientechnologie mit, die von euren Wissenschaftlern zu mächtigen Waffen und Schildsystemen umfunktioniert werden können.

 The Bureau XCOM Declassified 3

Das hat uns gefallen:

Der Grundstein des XCOM-Vorgängers bleibt auch beim neuen Teil gleich und bietet euch wieder eine spannende und actionreiche Alien-Invasion, mit gelungenen strategischen Elementen, der ist der sogenannte Battle-Focus. Während des Geschehens könnt ihr nämlich jederzeit auf eure zwei Teamkameraden zugreifen und diesen dann strategische Befehle erteilen, wie etwa zur nächsten Deckung sprinten, Gegner flankieren oder Dauerfeuer geben. Je nachdem, welche Klassen in eurem Team vertreten sind, stehen unterschiedliche Maßnahmen zur Verfügung. Pioniere können beispielsweise Minen legen und so dafür sorgen, dass man sich zumindest kurzzeitig keine Sorgen machen muss, einem könnten die Angreifer in den Rücken fallen.

Die Aufklärer hingegen dürfen ein Areal großflächig mit Artilleriebeschuss überziehen, was sich insbesondere an den meist klar erkennbaren Spawnpunkten der Aliens gewinnbringend einsetzen lässt. So bieten sich also mehrere taktische Varianten den Gegner auszuschalten. Wählt ihr vor dem Feuern angreifbare Aliens aus, erhaltet ihre eine prozentuale Treffervorhersage und Infos ob sich der Feind in Deckung befindet. Auch braucht ihr keine Angst haben das die Steuerung eventuell überladen ist, denn viele Funktionen sind wie bei einem normalen Shooter verteilt und der Rest wird dann über den Battle-Focus-Kreis gesteuert.

 The Bureau XCOM Declassified 2

Das hat uns nicht gefallen:

Auch wenn der Stil und die Grafik der 60ziger Jahre hervorragend eingefangen wurde, kann die Unreal Engine nicht das bieten, was ma vom Höhepunkt des Konsolenzyklus gewohnt ist. Denn technisch wirkt „The Bureau“ mit seiner kargen Umgebungen und aufploppenden Bildelementen veraltet. So sehen Figuren und Außerirdische leider eher nach Actionfiguren als nach realistischen Modellen aus. Auch das Texturstreaming kann bisweilen mächtig nerven.

Bei der Soundkulisse und der musikalischen Begleitung gibt es nicht viel zu meckern, jedoch die Dialoge bekommen einige Minuspunkte. Während der Gespräche verhalten sich Sprache und Gesichtsanimationen asynchron und die ausgewählten Antworten in den Dialogen nehmen kaum Einfluss auf die nicht immer logische Story. Gewundert haben wir uns auch darüber, warum wir neben gefundenen Audio-Aufzeichnungen, die eine Hintergrundgeschichte erzählen, stehen bleiben müssen um sie anhören zu können.

Nach dem teils schweren Einstieg ins Spiel, kommt dann noch die schwächelnde KI hinzu. Da springt unser Begleiter einer Granate aus dem Weg, nur um anschließend zurück in den Explosionsradius zu laufen, danach bleibt dann nur der Klick auf „Letzter Checkpunkt“.

Fazit:

Das Experiment aus Shooter und Strategie wurde gut umgesetzt. „The Bureau“ ist ein gelungenes Spiel, das viele Details und Elemente aus den 60ziger-Jahren mitbringt, die dem Spiel einen ganz speziellen Touch verleihen. Dazu gehört auch eine nett erzählte Story, die nach und nach viele Wendungen aufweist, aber auch zu überhastet erzählt wird.

Die Grafik wird euch leider zum Ende der noch aktuellen Konsolengeneration kein großes Augenfeuerwerk mehr bieten und hinzu kommen noch einige Ausfälle der KI. Der sehr gute begleitende Soundtrack mit epischen Klängen und zeitgeschichtlicher Musik stammt übrigens aus der Feder von Gary Schyman, der bereits den Soundtrack für alle drei Bioshock Titel komponiert hat.

Check Also

Mass Effect Andromeda – Startet ab heute in einer neuen Galaxie durch

Pressemeldung – Electronic Arts und BioWare veröffentlichen heute Mass Effect: Andromeda europaweit für PC, PlayStation 4 …