Dienstag , Juni 18 2019

The Division – Jede Menge Informationen rund um das MMO

Am 08. März hört die Welt, wie wir sie kennen, auf zu existieren – nun, zumindest in The Division, aus dem Hause Ubisoft. Der Cover-Shooter, der viele RPG-Elemente und MMO-Features beinhaltet erscheint dann für Konsole und PC. Vor dem Release gibt es nun noch weitere Informationen zum Titel.

In der Welt von The Division hat ein Virus die Menschheit heimgesucht und verbreitete sich in einer unglaublichen Geschwindigkeit. Wie ist das genau passiert und warum wurde das Weihnachtssetting dafür gewählt? Diese Frage wurde nun von Ubisoft Massive beantwortet. Man wählte das Setting ganz bewusst. Die Weihnachtszeit ist auch Black Friday-Zeit. In dieser Zeit wechselt mehr Geld die Hände als sonst wann in Amerika und genau deshalb konnte sich das Virus derart schnell verbreiten. Geld war der Träger der biologischen Waffe, jetzt muss die Agency den Kampf aufnehmen, um New York wieder unter Kontrolle zu bringen.

Spielt man The Division prallen viele Genre aufeinander. Shooter, RPG und MMO. Möchte man lieber für sich spielen dann kann man verschiedene Abschnitte von New York besuchen. Doch dann gibt es noch die sogenannte Black Zone. Hier trifft Spieler auf Spieler und das ziemlich brachial. Die Black Zone von The Division ist die PvP-Arena des Spiels. Allerdings muss es nicht so sein. Jeder Spieler bzw. Agent kann frei entscheiden ob er andere Spieler angreift oder es eben lässt.

Betritt man die Black Zone gibt es keinerlei Wartezeiten, Lobbies oder ein Match-Making, alles fließt ineinander über. Allerdings hat Ubisoft dafür gesorgt, dass man als Level 1-Anfänger nicht sofort von Agenten zerrissen wird, die weit höher im Level sind und damit besser ausgerüstet. „Hinter den Kulissen“ sortiert die Server-Struktur von The Division die Leute unter anderem auch nach dem Level, sodass man immer auf ebenbürtige Spieler trifft.

Was aber, wenn man einem Gamer begegnet, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, alles und jeden anzugreifen? Auch hier hat man sich einiges überlegt. Jeder Spieler, der einen anderen tötet oder angreift wird zum Schurken ernannt. Dies ist aber nur ein zeitlich begrenzter Zustand. Überlebt man den Timer wird man wieder ein normaler Spieler und kann alle erbeuteten Gegenstände behalten. Wer aber das Töten nicht lassen kann, der wird mit einem Kopfgeld versehen und ist vogelfrei. Jeder Spieler sieht jetzt die genaue Position des „Mörders“ und wird eingeladen sich das Kopfgeld zu verdienen.

Wie sieht es mit der Story von The Division aus? Die ist in drei Abschnitte unterteilt und zeigt verschiedene Perspektiven des Titels, die erst am Ende ein Gesamtbild ergeben. Sie ist unterteilt in Virus, Fraktionen und den Aufbau der Infrastruktur. RPG-Fans können zudem frohlocken, da es in The Division keine Klassen gibt. Je nach Wunsch und Spielstil können die Skills ausgesucht und genutzt werden.

The Division erscheint am 08. März.

Tom Clancy's The Division - [Xbox One]

Price: EUR 19,39

3.7 von 5 Sternen (86 customer reviews)

34 used & new available from EUR 4,34

Check Also

Cyberpunk 2077 – Night City ist nicht alles

Nachdem CD Projekt RED die Pressekonferenz von Microsoft dominiert hat, blieb trotzdem noch ein fader …