Mittwoch , November 22 2017

Wii U – Nintendo will erst eigenen Spielen den Rücken stärken

Derzeit gibt es nur wenige der großen Publisher die noch für die Wii U exklusive Titel entwickeln wollen. Ubisoft und EA haben bereits angekündigt warten zu wollen, bis sich die Konsole besser verkaufen lässt. Auch Nintendo ist sich der kritischen Lage bewusst und setzt nun erst einmal auf Spiele aus dem eigenen Haus, bevor man wieder an Third-Party Produkte denkt.

Niemand geringeres als Nintendos Präsident Satoru Iwata hat sich nun zu der Zukunft der Wii U geäußert. Gegenüber IGN sagte er: „Was wir brauchen ist ein neues Momentum für die Wii U auf dem Markt und erfolgreich Third Party Software auf der Wii U zu etablieren. Zunächst einmal liegt unser Fokus darauf, das Momentum für die Wii U bis zum Ende des Jahres wiederherzustellen. Erst dann versuchen wir wiedre Third Party Spiele neu zu etablieren. Ich glaube an die Wichtigkeit der Third-Party Projekte für Nintendo-Produkte. Ich bin gewillt die derzeitige Situation zu ändern.“

Die Verkaufszahlen der Wii U liegen weit hinter den Erwartungen von Nintendo. Bislang konnte die Konsole nicht das Interesse der Gamer wecken. Ob Nintendo ihr Vorhaben wirklich in die Tat umsetzen kann bleibt fraglich.

Nintendo Wii U – Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land

Price: EUR 449,00

4.4 von 5 Sternen (445 customer reviews)

20 used & new available from EUR 174,99

Check Also

Belgien und Hawaii wollen Loot Boxen verbieten

Viele Publisher haben ihre Grenzen ausgetestet. Oftmals in Verbindung mit echtem Geld und Möglichkeiten auch …