Mittwoch , Juli 26 2017

Wii U – Verkaufszahlen geringer als erwartet

Die Wii U hatte und hat noch immer einen schleppenden Start. Die Verkaufszahlen liegen nicht nur bei Nintendo hinter den Erwartungen. Auch bei GameStop hat sich gezeigt, dass die Wii U nicht so oft gekauft wurde, wie man es eigentlich erwartet hätte.

Tony Bartel, seines Zeichens President von GameStop hat sich gegenüber Forbes unter anderem auch über die Wii U unterhalten. Dort sagte er: „Nach dem Weihnachts-Launch waren die Verkaufszahlen niedriger als erwartet. Nintendo plant einige große Franchises innerhalb der nächsten Monate zu veröffentlichen, was, so denken wir, das Interesse der Gamer heben wird.“

Damit Nintendo gegen die Konkurrenten Sony und Microsoft bestehen kann benötigen sie ein großes Software-Line Up, da ist sich Bartel sicher:

„Software wird eine große Rolle für jeden Erfolg einer Konsole über die Feiertage spielen. Wir sehen, dass bereits große Publisher und Entwickler die PS4 unterstützen. Die Wii U wird einige großartige Spiele brauchen, insbesondere First-Party Titel, um konkurrieren zu können. Die Kunden müssen zudem auf die neuen Features, die mit der Wii U und ihrem Tablet-Kontroller kommen, aufmerksam gemacht werden.“

Wird dies wirklich reichen um sich gegen die PlayStation 4 und die neue Xbox behaupten zu können? Derzeit hat Nintendo sicherlich einen harten Stand.

Nintendo Wii U – Konsole, Premium Pack, 32 GB, schwarz mit Nintendo Land

Price: EUR 399,00

4.4 von 5 Sternen (450 customer reviews)

21 used & new available from EUR 190,00

Check Also

Marvel vs Capcom Infinite – Sind das alle Fighter?

Capcom hat sich bisher relativ bedeckt gehalten, was alle Kämpfer von Marvel vs. Capcom: Infinite …