Samstag , September 23 2017

Wolfenstein: The New Order – Wird kein hirnloser Shooter

Bislang ist einfach nur fraglich ob es Wolfenstein: The New Order auch nach Deutschland schaffen wird. Letztlich ist das Spiel voller Symbole, die hierzulande verfassungswidrig und somit verboten sind. Allerdings soll Wolfenstein: The New Order kein hirnloser Shooter werden, sondern sogar Ähnlichkeiten mit Uncharted aufweisen können.

Pete Hines von Bethesda erklärte diese Sichtweise in einem Interview mit IGN: „Wenn ihr denkt, dass es nur ein hirnloser Shooter wäre, in dem man alles töten muss was sich bewegt, klingt das nicht sehr interessant. Wenn man aber versteht was Wolfenstein ausmacht und was es versucht zu sagen, dann, so denke ich, werden die Leute sagen: ’Ja, ich muss diese Dinge erschießen aber ich will auch andere Sachen machen.’“

Hines ist davon überzeugt, dass sich Wolfenstein: The New Order anfühlen wird wie Uncharted, ein Spiel in dem einfach mehr passiert. Dazu sagte er: „Es ist eine meiner Lieblingsserien auf den Konsolen, eben weil es dort Dinge gibt, die nichts mit Schießen zutun haben, die trotzdem unterhaltend und interessant sind. Ich konnte nie auf die nächste Zwischensequenz warten, weil diese so gut waren. Bei uns wird es ähnlich sein, man kann auch die Parts genießen, in denen nicht geschossen wird.“

„Schaut man sich Chronicles of Riddick und The Darkness an und einige andere Dinge, die diese Jungs damals bei Starbreeze gemacht haben, kann man deutlich sehen, das sie bereits solche Elemente eingebaut haben.“

Sollte es Wolfenstein in zensierter Ausführung nach Deutschland schaffen, dann darf man sich also auf ein Spiel freuen, dass mehr von euch will als nur blindes Umherfeuern. Wolfenstein: The New Order wird zum Ende des Jahres 2013 für PC, PS3, Xbox 360, PS4 und Xbox One erwartet.

Wolfenstein: The New Order [AT – PEGI] – [PC]

Price: EUR 16,99

3.2 von 5 Sternen (19 customer reviews)

1 used & new available from EUR 16,99

Check Also

Vampyr – Erscheint erst 2018

Entwickler Dontnod ist derzeit noch voll und ganz mit der Entwicklung von Vampyr beschäftigt, dass …