Mittwoch , September 30 2020

Xbox One – Gebrauchtspiel-Bedenken kommen bei Microsoft an

Schon immer haben gebrauchte Spiele Geld gekostet, abgesehen davon wenn man sich Spiel XY von einem Freund bzw. Bekannten ausleiht. Die Xbox One soll für das Nutzen von Gebrauchtspielen eine Gebühr verlangen, doch ist das wirklich schon entschieden?

Larry Hryb von Microsoft hat sich nun zu diesem Thema geäußert. In seinem Blog schrieb ein Fan: „Die komplette Welt sieht Twitter explodieren. Die Kampagne gegen DRM ist im vollen Gange. Sony hat es bemerkt und tweetet zurück. Ich hoffe, Microsoft macht es auch.“

Darauf hin schrieb Hryb, alias Major Nelson: „Wir sind uns im Klaren was passiert. Ich arbeite bereits an einigen Dingen diesbezüglich. Ich kann derzeit noch nicht viel mehr sagen aber wir hören ZU.“

Wird Microsoft die Strategie noch einmal überdenken oder bleibt man der Linie treu? Noch kann man leider nur spekulieren.

Xbox One Konsole - Limitierte Day One Edition

Price: 220,55 €

3 used & new available from

Check Also

Dirt 5 – Ein neuer Trailer zeigt neue Fahrzeugklassen

Pressemeldung – Codemasters steht heute voll unter dem Zeichen von DIRT 5 und gibt nicht …