Freitag , Dezember 15 2017

Xbox One – Microsoft greift tief in die Tasche für Spiele

Im Rahmen der diesjährigen E3 plant Microsoft die Gamer von der Xbox One zu überzeugen. Die fehlenden Spiele wurden von den Fans weltweit nicht positiv aufgenommen. Abseits der E3 plant Microsoft auch im großen Stile für Spiele zu bezahlen.

Satte eine Milliarde US-Dollar will der Redmonder Konzern in eines der beliebtesten Medien überhaupt stecken. Phil Spencer und Don Mattrick haben gegenüber OXM etwas aus dem Nähkästchen geplaudert.

„Wir sind unser Script durchgegangen und haben eine Nummer von Exklusivtiteln erwähnt,“ so Mattrick. „Dabei haben wir auf die Menge des Geldes geachtet, die wir für Deals, wie exklusive Zeitfenster ausgegeben haben. Ich denke, die Leute verstehen nicht wie viel Mühe wir uns geben.“

Phil Spencer sagte dazu: „Leute spielen Games auf vielen Geräten und Spiele mit verschiedenen Geschäftsmodellen. Ich denke, als wir die Xbox 360 veröffentlicht haben, ging es bei vielen Spielen darum sie für vier oder fünf Stunden offline zu spielen und dann online. Heute begrüßen unsere Entwickler die Möglichkeit Spiele zu entwickeln, die eine reichhaltige Erfahrung werden können, so wie man es bereist in den Händlerregalen findet.“

Mit rund eine Millarde US-Dollar hat Microsoft nun ein Budget für neue Spiele aufgestellt, das wohl viele Entwickler ins träumen versetzen dürfte. Die E3 2013 gibt uns hoffentlich einen kleinen Vorgeschmack auf diese Projekte. Die Xbox One soll noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Xbox One Konsole – Limitierte Day One Edition

Price: EUR 658,93

(0 customer reviews)

8 used & new available from EUR 170,79

Check Also

Private Division – Ein neues Lable von Take Two

Take-Two gründet nicht nur neue Entwicklerstudios, sondern stampft gerne auch einmal ein neues Publishing-Label aus …