Samstag , April 29 2017

Xbox One – Microsoft zahlte nur für Werbung

Obwohl die Xbox One bereits seit November 2013 auf dem Markt ist, scheint es nach wie vor Mode zu sein Stellung gegen die Konsole aus dem Hause Microsoft zu beziehen. So wurde nun wieder vor einigen Tagen gemunkelt, dass Microsoft Youtubern Geld gegeben habe, damit diese nur positiv über die Xbox One sprechen. Jetzt meldeten sich diverse Anbieter, darunter auch Machinima und Microsoft selbst zu Wort.

Machinima ließ folgendes zu diesem Thema verlauten: „Diese Partnerschaft, zwischen Machinima und Microsoft, war eine typische Marketing-Partnerschaft, um die Xbox One im Dezember zu promoten. Das Xbox-Team hat keine speziellen Inhalte kontrolliert oder Feedback zum Inhalt verlautbaren lassen.“

Seitens Microsoft heißt es: Microsoft war sich nicht der individuellen Kontrakte seitens Machinima bewusst, die sie mit ihren Providern, als Teil ihrer Promotion eingingen und wir haben keinerlei Feedback zu irgendeiner ihre Videos gegeben. Wir haben Machinima gefragt, alle Arten von zusätzlichen Xbox One-Inhalten zu veröffentlichen, als Teil des Kontrakts und wir fragen sie Werbung zu schalten, als Teil dieses Programms.“

Somit dürfte wohl klar sein, dass Microsoft keine Meinungen gekauft hat, sondern lediglich Leistungen nutzte, die von fast allen größeren Unternehmen seit Jahren schon benutzt werden.

Xbox One Konsole + Kinect

Price: EUR 289,99

3.9 von 5 Sternen (612 customer reviews)

21 used & new available from EUR 164,80

Check Also

Ghost Recon Wildlands – Auf den Spuren des Yetis

Pressemeldung – Ubisoft veröffentlichte heute ein neues Video zu Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands, in dem mehreren Hinweisen …