Donnerstag , Januar 19 2017

Xbox One – Obama erwähnt Xbox

Seit es Konsolen gibt, gibt es auch Fankriege. Ein Lager mag Konsole A während die andere lieber Konsole B in den Himmel lobt. Das beide ihre Vor- und Nachteile haben, will meist keiner von beiden wahr haben. Natürlich gibt es solche „Fans“ auch heute und während die eine Seite lieber Xbox One spielt will die PS4-Seite selbige am liebsten verbrennen.

Jetzt aber sorgte ein Kommentar von US-Präsident Obama für Streit auf Seiten der PlayStation-Anhänger. Falls manch einer es noch nicht wissen sollten: derzeit streiten sich Republikaner und Demokraten im Weißen Haus über eine Schuldenaufstockung der USA und andere Themen.

Dieser ewig anhaltende Streit hat dazu geführt das diverse Regierungsgeschäfte zum Erliegen kamen und nun viele US-Bürger unbezahlt ihre Zeit absitzen müssen. Präsident Obama noch immer genervt und erzürnt hat nun ein Beispiel in die Menge geworfen, dass viele Fans wenig erfreut aufgenommen haben. Obama selbst sagte:

„Die Amerikaner werden nicht aufgefordert ein Lösegeld zu zahlen, um ihre Jobs zu machen. Man bekommt nicht die Möglichkeit seine Bank anzurufen und zu sagen: ’Ich zahle meine Hypothek diesen Monat nicht, bis ihr mir kein neues Auto oder eine Xbox gebt.’“

Das Obama damit nur ein Beispiel gab, dass verdeutlichen soll wie die Lage in den USA ist, ist vielen Fans vollkommen egal. Sie fühlen sich ungerecht behandelt. Wird doch mit keinem Wort die PS4 erwähnt.

Xbox One Konsole + Kinect – Premium Bundle inkl. Call of Duty: Ghosts (DLC)

Price: EUR 649,00

4.3 von 5 Sternen (78 customer reviews)

2 used & new available from EUR 649,00

Check Also

EA Play – EA veranstaltet wieder eigenes Event zur E3

Schon im letzten Jahr hat EA die E3 nicht mehr als Bühne für ihre eigene …