Mittwoch , Mai 24 2017

Xbox One – Onlinepolitik derzeit in Stein gemeißelt?

„Was ist wenn ich im Urlaub bin, muss ich dann alle 24 Stunden zurückfliegen um die Xbox One zu starten und mit dem Internet verbinden?“ Diese und ähnliche Fragen schwirren derzeit zu Genüge im Internet herum – immer auf der Suche nach Antworten, die fast alle die neue Xbox One betreffen.

Natürlich müsst ihr nicht alle 24 Stunden eure Xbox One mit dem Internet verbinden, wenn ihr im Urlaub seid. Sobald ihr eure heimischen vier Wände wieder betreten habt, schaltet ihr die Konsole ein, verbindet sie mit dem Web und alles ist wieder in Ordnung. Allerdings ist dieser „Zwang“ alle 24 Stunden Online zu sein nicht gut angekommen bei den Gamern. Sie wollen selbst entscheiden, wann sie online gehen und ob überhaupt. Wird Microsoft in absehbarer Zeit etwas an den eigenen Einstellungen ändern? Scheinbar könnte es dazu kommen, wenn man Phil Spencer von Microsoft Glauben schenken möchte.

Im Interview mit CVG während der E3 verriet er, dass die Geschäftsbedingen der Xbox One für alle ersichtlich sein sollen. Selbst wenn man es jetzt noch nicht ganz versteht. „Wir werden mit der Xbox One genauso empfänglich für Feedback sein, wie wir es mit der Xbox 360 waren. Das System hat sich entwickelt. Wir sind eine Software Firma, wenn man bedenkt wir oft wir das Betriebssystem der 360 geändert haben – es war sehr oft. Wir wollten klare Verhältnisse mit der Xbox One schaffen, damit es keine Missverständnisse gibt. Das war unsere Absicht.“

Zudem hat Spencer versichert, dass Microsoft immer auch auf die Fans hört, selbst wenn sie wütend und beleidigend werden: „Ich sage dazu folgendes: Ich habe nie Frust auf die Fans weil sie sehr leidenschaftlich sind, was Spiele und das System betrifft, für die sie Games kaufen. Wir versuchen offensichtlich Spiele und eine Plattform zu erschaffen, die von den Leuten geliebt wird und in die sie ihr Geld investieren wollen.“

Bislang gibt es leider mehr verärgerte Fans als zufriedene. Microsoft wird derzeit in fast allen Medien als „Bösewicht“ abgestempelt, der nicht auf seine Fans hört. Es dürfte wohl die 24 Stunden Onlinefrist sein, die bei den Gamern auf den größten Widerstand stößt.

Xbox One Konsole – Limitierte Day One Edition

Price: EUR 996,00

4.3 von 5 Sternen (559 customer reviews)

6 used & new available from EUR 159,80

Check Also

IO Interactive – Muss Mitarbeiter entlassen

Nachdem Square Enix bekannt gab, dass das Entwicklerstudio hinter der Hitman-Reihe zum Verkauf stünde. Seit …