Dienstag , August 22 2017

Xbox One – Stockt Microsoft den RAM auf?

Das die Ankündigung der Xbox One aus PR-Sicht ein mittelschwerer Reinfall war weiß Microsoft wohl am besten, doch nachdem der Redmonder Konzern viele Bedenken der Gamer, wie DRM-Sperre oder Region-Lock, beseitigt hat befindet sich die Konsole auf dem aufsteigenden Ast. Allerdings gibt es nun wieder neue Gerüchte zur Xbox One.

Das Internet ist derzeit voll von Spekulationen wonach die Xbox One mit mehr Arbeitsspeicher ausgeliefert werden soll als bisher angekündigt. Statt der bislang angekündigten 8 GB soll es laut Gerüchten sogar 12 GB werden.

Angeblich sollen sich diverse Entwickler einfach noch mehr Power gewünscht haben. Damit nicht genug: Angeblich wird auch die Grafikleistung der Xbox One erhöht. Auf unsere Anfrage hin hat Microsoft natürlich mit dem allseits beliebten Satz geantwortet: „Wir kommentieren keine Gerüchte.“

Undenkbar wäre der Schritt aus diversen Gründen nicht. Jetzt wo man nicht mehr Online sein „muss“ steht den Entwicklern nur optionsweise die Kraft der Cloud zur Verfügung, da man nicht weiß ob jeder Gamer dauerhaft online sein wird. Spätestens im November 2013 wird es Gewissheit geben, denn dann erscheint die Xbox One zum Preis von 499 Euro.

Xbox One Konsole – Limitierte Day One Edition

Price: EUR 159,80

4.3 von 5 Sternen (558 customer reviews)

4 used & new available from EUR 159,80

Check Also

Dota 2 vs. LoL: Wem gehört die Zukunft im Gamingsektor?

Die Gamescom 2017 in Köln wächst mit über 370.000 erwarteten Besuchern und mehr als 900 …